Mettenleiter für die Ausschüsse Bildung, Umwelt und Europa benannt

Die auf 58 Mandate angewachsene Fraktion der Grünen im Landtag von Baden-Württemberg traf sich am 17. und 18. Mai zu einer Klausur in Ludwigsburg. Dabei wurde unter anderem über die Besetzungen durch die grünen Abgeordneten in den 13 Ausschüssen des Landtages entschieden.

Bernd Mettenleiter, direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis Kehl, erhielt dabei von seiner Fraktion die Rückendeckung in den Ausschüssen Bildung, Umwelt und Europa tätig zu sein. „Im Wahlkampf waren der Klimaschutz und innovative Bildung meine Kernanliegen“, so Mettenleiter, der vor seinem Landtagsmandat als Gymnasiallehrer in Achern tätig war. „Als Biologielehrer passen diese beiden Ausschüsse daher perfekt zu mir! Hier kann ich meine fachliche Expertise direkt einbringen.“

Als Landtagsabgeordneter für Kehl freut sich Mettenleiter auch auf seine Arbeit im Europaausschuss. „Mit der Europastadt Straßburg haben wir dieses wichtige Projekt direkt vor unserer Haustür“, erklärt er. Für die Menschen in der Ortenau sei Europa daher nichts Abstraktes, sondern sehr konkret. „Ob deutsch-französische Pärchen, Grundschulen mit französischem Profil oder das Arbeiten auf der gegenüberliegenden Rheinseite: die Menschen hier leben Europa jeden Tag“, so Mettenleiter abschließend.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.